Social Networks:

The Evil Within 2

82 Wertung
Gameplay: 8/10
Grafik: 7/10
Sound: 9/10
Steuerung: 7/10

sehr gute Story | verschiedene Orte und Freiheit beim erkunden | stimmige Soundkulisse | Gameplay

Grafik veraltet | Sebastian steuert sich etwas träge

Erinnert ihr euch noch an die Geschehnisse von The Evil Within? Ja? Nein? Dann strengt eure grauen Gehirnzellen lieber einmal an. Denn vor einer Woche ist die Fortsetzung des Horror Spektakels erschienen und knĂĽpft direkt an die Geschehnisse des ersten Teils an. Wir haben uns The Evil Within 2 genauer angesehen und verraten euch in unserem Test, ob das Wiedersehen mit Sebastian pĂĽnktlich zu Halloween ĂĽberzeugen kann.

Der Horror endet einfach nicht!

Sebastian ist eigentlich komplett am Ende mit den Nerven, sogar zu einem Alkoholiker ist er geworden. Den Tod seiner Tochter kann der ehemalige Polizist nur schwer verkraften! Die ganzen Vorfälle in der Beacon-Klinik waren einfach heftig! Doch nun taucht wie aus dem Nichts seine ehemalige Partnerin Kidman auf und es gibt offensichtlich doch noch Chancen, dass die Tochter noch lebt. Wie kann das sein? Allerdings tut sich direkt die nächste schlechte Nachricht auf: Die kleine Dame wurde entführt.

Nach einem ziemlich krassen Auftakt landet ihr mit Sebastian in der Kleinstadt Union, die man eher als surreale Welt bezeichnen kann. Physische Gesetze scheint es hier wohl nicht mehr zu geben, ganz zu schweigen von der Logik. Alles wirkt total leer und verlassen und keine Menschenseele scheint sich hier noch zu verirren. Aber keine Sorge, so ganz alleine seid ihr da natürlich auch nicht. Denn es gibt zahlreich fiese Monster die ihr schon bald begegnen werdet. Anders als im Vorgänger könnt ihr euch nun frei bewegen und könnt mehrere Gebiete besuchen. Auch in Bezug auf eure Gegner bleibt es euch überlassen, wie ihr Handeln werdet. Frontalangriff oder doch eher mit Taktik? Zusätzlich solltet ihr auch immer die Gebäude von Union erkunden, denn dort gibt es zahlreich nützliche Gegenstände zu ergattern. Damit könnt ihr beispielsweise eure Waffen verbessern oder euch mit diversen Objekten ausstatten. Denn eines ist klar, ihr werdet nie wissen was im nächsten Moment passieren könnte.

Alles im Blick!

Wichtig ist, dass ihr stets einen guten Blick auf eure Munition habt. Diese ist nicht gerade großzügig verteilt und sollte auch dementsprechend eingesetzt werden. Manchmal ist es eben auch besser, einfach wegzulaufen. Oft geht es sogar gar nicht anders, aber das werdet ihr wohl selbst am eigenen Leibe erfahren. An dieser Stelle ist es zum Teil etwas frustrierend, dass sich Sebastian so schwerfällig steuern lässt. Zwar ist die Steuerung allgemein sehr gut umgesetzt, aber der Protagonist lässt sich eben sehr träge steuern was in einem Kampf sehr zum Nachteil werden kann. Entweder das ist pure Absicht, weil er aufgrund seines Alkoholkonsums gezeichnet ist, oder die Entwickler haben sich hier einen Patzer erlaubt. Aber eines muss man gleich als Konter dazu sagen: The Evil Within 2 bietet eine unglaublich spannende und gute Geschichte! Ihr wisst wirklich nie was als nächstes passiert. Vor allem kommt es sehr oft zu diverse Wendungspunkte, die euch dann immer wieder aufs Neue umhauen werden. Der Trip auf der Suche nach Sebastians Tochter ist ein purer Nervenkitzel. Es gibt sehr viele ruhige Momente und plötzlich ändert sich alles und ihr müsst um euer Leben fürchten.

Technik

Schade ist, dass the Evil Within 2 grafisch leider nicht auf der Höhe der Zeit ist. Gerade weil die Atmosphäre so extrem gut gelungen ist, wäre es natürlich auch wünschenswert gewesen, dass die Technik entsprechend mitspielt. Oft fällt nämlich auf, dass die Grafik nicht mit Details protzen kann und vieles einfach etwas unscharf wirkt. Der Sound hingegen ist der pure Wahnsinn. Egal ob ihr entsprechendes Headset oder eine Sound Anlage nutzt – hier kommt der Horror dann wirklich von allen Seiten. Da bekommt man oft wirklich Gänsehaut! Hilfreich ist das vor allem dann, wenn ihr Gegner kommen hört. Ihr könnt dann nämlich die genaue Richtung lokalisieren und entsprechend reagieren!

Fazit

The Evil Within 2 bietet mehr Freiheit als der Vorgänger, bleibt aber auf demselben gruseligen Niveau wie der Vorgänger. Besonders punkten konnte die Story und die Atmosphäre! Jeder Horror Fan bekommt hier genau das was er möchte! Es gibt wirklich nur kleine Punkte am Spiel auszusetzen, weshalb wir The Evil Within 2 uneingeschränkt empfehlen können!

DEINE SPIELBEWERTUNG

  • 0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Schreibe einen Kommentar