Social Networks:

NHL: Legacy Edition

79 Wertung
Gameplay: 8/10
Grafik: 8/10
Sound: 8/10
Steuerung: 9/10

sehr umfangreiches Paket - aber nur wenn man Vorgänger nicht hat | für die alte Generation nahezu bestes NHL | gute Steuerung

veraltete Technik | Preis für Kaderupate sehr hoch | nichts neues

Dass EA dieses Jahr für ältere Konsolengeneration noch ein NHL auf dem Markt bringt war etwas verwunderlich. Doch Moment, es handelt sich dabei „nur“ um eine Legacy Edition. Wir haben erst vor kurzem das Muster erhalten, weshalb wir ein bisschen spät dran sind. Dennoch möchten wir kurz dazu ein Wort verlieren für all diejenigen, die noch auf der PS3 zocken und sich das „neue“ NHL holen möchten.

nhl_legacy_2

NHL?

Jedes Jahr bringt EA Sports zahlreiche Sport Titel auf dem Markt. Darunter ist natürlich auch NHL Eissport vom feinsten. Dieses Mal noch dürfen sich PS3 Besitzer auf eine Legacy Edition freuen. Was heißt das? Ganz einfach: Die betagte Hardware hat nun einfach mal das Limit erreicht und somit dürft ihr euch nicht auf große Weiterentwicklungen freuen und müsst Abstriche machen. Die Version für die PS4 haben wir auch schon getestet – einen entsprechenden Test findet ihr hier. In der Legacy Edition bietet man zum Größtenteils bekannte Kost an und darf sich nicht auf Neuerungen freuen. Damit meinen wir nicht einmal Gameplay-technisch was, sondern auch viel mehr an Spielmodi. Allerdings war auch schon im Vorgänger (NHL 15) nicht mehr viel Neues zu sehen, weshalb man auf dem 14er Teil übergehen sollte. Witziger- bzw. fairerweise deutet das EA aber auch auf dem Cover hin. Dennoch müsst ihr zum Teil eine ordentliche Summe für das „einfache“ Kaderupdate bezahlen.

Gibt es was Neues?

Wir versuchen dennoch mal ein kleines bisschen zu schauen, was sich in der Legacy Edition so getan hat. In erster Linie darf man sich natürlich auf einen neuen Kader freuen, der nun mehr oder weniger aktuell sein dürfte. Reintheoretisch hätte man dies aber auch per Update oder gar – wenn man schon Geld verdienen möchte – per DLC für die ältere Version nachliefern können. Wenn man allerdings einmal den Preis genauer anschaut sollte man zunächst schockiert sein. Für ein Kaderupate bzw. die Legacy Edition werden nämlich zum Teil 45 Euro fällig! Die vollwertige NHL 16 Version ist dabei nicht mehr weit weg – nur wenn man dann aber auch eine PS4 Besitzt. Hat man allerdings schon länger keinen Teil mehr gekauft oder gespielt, dann wird der Titel sehr schnell  wieder interessant. Denn umfangreich ist die Legacy Edition auf jedem Fall. Wir betrachten sie eigentlich eher als ein Finale für die alten Konsolen und dafür aber ein gutes. Ich persönlich zum Beispiel hatte noch nie ein NHL und bin daher froh, die Legacy Edition bekommen zu haben. Denn für mich ist da nochmal alles drinnen was man so braucht, da lohnen sich dann auch wieder die 45 Euro.

nhl_legacy_1

Fazit

NHL: Legacy Edition richtet sich unserer Meinung nach mehr an die Gamer, die noch keine PlayStation 4 besitzen und vor allem schon lange kein NHL mehr besitzt haben. Das liegt daran, dass hier noch einmal alles an Spielmodi mit drinnen ist (sehr umfangreich) und dass man einen aktuellen Kader hat. Für Besitzer der 15er Version rentiert sich die Anschaffung nicht, da es einfach Gameplaytechnisch überhaupt nichts Neues gibt!

DEINE SPIELBEWERTUNG

  • 0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Schreibe einen Kommentar