Social Networks:

MXGP3

68 Wertung
Gameplay: 6/10
Grafik: 7/10
Sound: 7/10
Steuerung: 7/10

Easy Platin | Lizenzen | Zum Teil komplexe Strecken

Karriere Modus langweilig präsentiert - bietet nichts | schlechte Technik (Ladezeiten, Grafik eher im Okay Bereich) | wird schnell eintönig | zu teuer für das was geboten wird

Mit MXGP3 wagt Entwickler Milestone nun den dritten Teil und lässt Motocross Freunde erneut die dreckigen Pisten entlang jagen. Wir sind bereits seit dem ersten Ableger dabei und können euch genauestens verraten, wie sich die Perle gespielt hat, welche Verbesserungen ihr erwarten könnt und was uns natürlich nicht so gefällt. An dieser Stelle sei schon mal erwähnt, dass MXGP3 eines der wenigen Racer Spiele ist, das eine enorm leichte Platin Trophäe für euch parat hält. Auch dazu werden wir das ein oder andere Wort darüber verlieren!

Ich muss – auch wenn ich nicht mehr will!

MXGP3 hat bei uns sicherlich auch im Nachhinein so eine kleine Hassliebe verursacht! Bei der einen Seite wollte man nicht aufhören und aufgrund der leichten Platin Trophäe (ja das hört sich traurig an) wollte man nicht aufhören, aber auf der anderen Seite hatte man während der Rennen doch ziemlich viel Spaß. Das konnte man schon alleine dadurch merken, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist! Was aber bietet MXGP3 wirklich konkret?

 

Weniger ist mehr?

Zunächst einmal bietet MXGP3 eigentlich alles, was man braucht. Es gibt einen Karriere Modus, einen Grand Prix und einen Multiplayer Modus. Zusätzlich nochmal ein Modi, wo ihr Rennen mit besonderen Ländern abfertigt. Die meiste Zeit haben wir aber im Karriere Modus verbracht. Hier beginnt ihr mit euren eigens erstellten Spieler und einem Team eure Karriere. Natürlich könnt ihr Bike und Land, sowie das Team selbst auswählen. Dennoch fängt ihr natürlich von ganz unten an und spielt euch im Laufe der Saison(s) nach oben rauf. Die ersten Minuten im Spiel selbst waren selbst für erfahrene Spieler wie bei uns wesentlich abschreckend! Die Steuerung katastrophal und man hatte das Gefühl, dass ein Sieg an erster Stelle schon fast unmöglich erscheint! Es hat viel Motivation gekostet, dass man nicht aufhört! Ein Kollege von mir meinte aber, gib dem Spiel eine Chance. Wenn man dann wirklich ein bisschen länger spielt und die Steuerung langsam geläufig wird, kann man tatsächlich mal auf einen Sieg hoffen. Wir hatten auch das Gefühl dass es etwas gebracht hatte, wenn man das Bike im Laufe der Zeit ein bisschen gepimpt hat. Zwar wird auch euer Spieler während der Zeit besser mit seinen Fähigkeiten, allerdings hat das keine große Auswirkung auf das Rennen selbst – Schade! MXGP3 sprüht im Übrigen leider nicht gerade mit üppigen Ideen. Wir sind uns sicher, da hätte man aus dem Konzept noch wesentlich mehr machen können! Die Karriere besteht wie eigentlich jeder andere Modus nur aus Fahren. Jeweils pro Land zweimal das gleiche Rennen! Abseits der Karriere ist null Spannung! Keine Interviews, keine besonderen Dinge die man tun sollte – es ist einfach nur eine langweilige Präsentation! Wäre da die Platin Trophäe nicht so dermaßen einfach zu holen (das meiste holt man sogar automatisch im Karriere Modus), dann hätten wir auch nicht ganz so viel Zeit damit verbracht.

Technik

Dies ist leider auch das Problem von MXGP3. Es macht zwar dann Spaß, wenn man die ersten Male erster wird, aber diese Freude hält nicht lange an. Die Präsentation des Spiels wirkt Öde, Altbacken und der Sound ist aus unserer Sicht auch nicht gerade gut geworden. Somit können wir mit absoluter Sicherheit sagen, dass nur starke Fans dafür freuen können. Denn dafür ist beispielsweise der Online Modus sicherlich interessant. Wenn man sich mit Menschen aus aller Welt messen möchte. Schade dass gerade Entwickler wie Milestone hier die Serie wieder nicht ins ordentliche Licht rücken können! Ganz schlimm sind uns laut aktuellem Stand die Ladezeiten aufgefallen. Gerade im Karriere Modus dauert der Wechsel zwischen den Rennen wirklich extrem Lange! Auch das setzt nicht wirklich zu einer konstanten Motivation ein und auch so werdet ihr schnell die Lust am Spiel verlieren. Von daher können wir auch nicht Raten, das Game mit dem aktuellen Preis zu kaufen!

Fazit

MXGP3 ist ein kurzweiliger Spaß, der entweder für Trophäen Sammler oder sture Fans geeignet ist. Leider ist die Karriere ziemlich langweilig präsentiert, bietet kaum etwas Spannendes und die Rennen selbst können ebenfalls leider nur für kurze Zeit begeistern. Das Spiel hat durchaus potential, aber da muss sich Milestone einfach mehr einfallen lassen. Bei anderen Rennspielen geht das ja schließlich auch?

 

DEINE SPIELBEWERTUNG

  • 0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Schreibe einen Kommentar