Social Networks:

Bioschock Collection

80 Wertung
Gameplay: 8/10
Grafik: 7/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10

sehr gute Storys - drei Spiele in einer Box - erste Teil profitiert von der Technik - nach wie vor geniales Gameplay

kein Multiplayer - Teil zwei und drei wurden nicht wirklich aufgehĂĽbscht - Keine besonderen Extras

Mit der Bioshock Collection bringt 2K den Fans endlich das, was sie sich gewünscht haben. Denn eigentlich ist das ziemlich witzig: Die, die Bioshock schon gespielt haben freuen sich riesig und Neulinge wissen noch nicht so recht, ob und was sie damit anfangen sollen. Gerade aber die sollten mal die Augen aufmachen. Denn Bioshock ist dafür bekannt, eine sehr dichte und vor allem spannende Story zu bieten. Wer da einmal einfängt, der muss einfach weiterspielen. Nun gibt es alle drei Ableger endlich auf einer Box und das auch noch für die aktuelle Konsolengeneration. Besser kann es ja gar nicht mehr laufen. Wir haben uns in einen kleinen Test geworfen und beleuchten die Titel nochmal und vor allem gehen wir drauf ein, ob sich ein erneuter Kauf nochmal lohnt!

bioschock_3

Bioschock – Story die Fesselt

Wer wirklich noch keinen Teil der Serie gespielt hat, sollte sich eigentlich schämen. Nicht nur dass die Marke Bioshock auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sondern weil die Geschichten irgendwie mysteriös spannend sind. Das kann man wirklich kaum beschreiben, wenn man es nicht selbst schon mal gespielt hat. Abseits von Mainstream wird man in Welten befördert, die verrückt, aber auch wahnsinnig interessant sind.
Im ersten Teil verschlägt es euch in eine Unterwasserwelt mit dem Namen Rapture. Die Bewohner  dort wirken irgendwie verwirrt und verstört und so werdet ihr allerhand rausfinden müssen, warum das so ist. Das klingt im ersten Moment vielleicht langweilig, aber aus Spoilergründen möchten wir hier nicht näher auf die Story eingehen. Spielen und erleben!

Während der zweite Teil in der gleichen Welt angesiedelt ist, dürft ihr in Infinite in den Himmel – besser gesagt kommt ihr zu einer Wolkenstadt mit den Namen Columbia. Infinite versprüht ebenso wieder sehr viel Charme und hat eine sehr spannende Story mit an Bord.
Neben der Geschichte und der verrückten Welten steht natürlich auch ein gutes Gameplay im Vordergrund. Bioshock ist generell ein Ego-Shooter Spiel, bietet aber abseits davon noch wesentlich mehr Fähigkeiten die ihr nutzen könnt. So könnt ihr beispielsweise mittels „Zauber“ Krähen auf Gegner loslassen oder andere Böse Fähigkeiten ausnutzen. Man muss durchaus den Hang zum „ungewohnten“ haben, damit man hier warm wird. Fans von realistischen Shootern haben demnach hier nichts zu suchen!

Technik

Interessant ist bei Remastered Titeln sicherlich immer die Frage, wie gut sie auf der aktuellen Generation umgesetzt worden sind. Hier spaltet sich die Meinung auch bei uns intern. Fakt ist aber, dass der erste Teil sicherlich am meisten davon profitiert! Dies kann aber auch dem Alter von fast einem Jahrzehnt geschuldet sein. Der zweite und dritte Teil wirken eher unberührt an dieser Stelle. Da hätte man sicherlich etwas mehr draus machen kann. Zusätzliche Extras oder Gimmicks vermisst man ebenso. Der Multiplayer Modus wurde im Übrigen auch komplett gestrichen! Schade!

bioschock_1

Fazit

Die Bioschock Collection ist gerade fĂĽr Spieler interessant, die noch keine Erfahrung von dieser Serie haben. Die unglaublich guten Geschichten werden von einem sehr guten Gameplay unterstrichen! Wer allerdings die drei Teile noch daheim hat, muss nicht unbedingt wechseln, da es sich nicht lohnt! Wir hoffen ja, dass 2K eines Tages wieder einen komplett neuen Teil ankĂĽndigt..

DEINE SPIELBEWERTUNG

  • 5.00 avg. rating (100% score) - 1 vote

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Schreibe einen Kommentar