Social Networks:

PlayStation-VR-Brille kommt im Oktober

PlayStation-Spieler kommen auch bald in der Virtuelle Realität an, dank der PlayStation-VR.

Sony wird die PlayStation-VR-Brille offiziell ab Oktober für 399 € in den Handel bringen. Damit kostet die Brille mehr als die PlayStation 4, welche ebenfalls eine Voraussetzung für die Nutzung von der Brille ist. Dennoch ist das günstiger, als die VR-Brillen, welche man von der Facebook-Tochter Oculus Rift und die von HTC entwickelte Vive bekommt. Die Vive-Brille könnt Ihr zu einem stolzen Preis von 899 € jetzt schon vorbestellen. Die VR-Brille von Oculus Rift reiht sich zwischen die von Sony und HTC ein, und kostet 699 €.

Um die PlayStation-VR nutzen zu können, reicht die PlayStation 4 alleine nicht aus. Zu der VR-Brille und der PlayStation 4 muss man die ebenfalls von Sony verkaufte PlayStation-Kamera besitzen. Diese schlägt aktuell mit 45 € zur buche.

Die Brillen funktionieren alle nachdem selben Prinzip. Beide Augen des Nutzers haben jeweils ein eigenes Display, welches das gleiche Bild mit leichtem Unterschied zeigt. Durch diesen Unterschied entsteht ein 3D-Effekt.

Der Verkaufsstart wurde von Sony nicht zufällig gewählt, denn man möchte noch im Weihnachtsgeschäft damit Geld verdienen.

Was ist Eure Meinung zu der PlayStation-VR-Brille?

 

SHARE THIS POST

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Schreibe einen Kommentar